Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion

Antrag "E-Busse"

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:


Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen, ob zusätzlich zu den bestellten sechs Bussen mit
reinem E-Antrieb und Batteriespeicherung auch die Speicherung in HochleistungsKondensatoren („Super caps“) getestet werden soll. Hierzu soll über eine Kooperation mit dem
Verkehrsbetrieb unserer Partnerstadt Graz verhandelt werden.
Außerdem sollen Hybrid-Oberleitungsbusse in die Betrachtung der künftigen ÖPNVElektromobilität einbezogen werden, wie sie in Solingen erprobt werden.


Behandlungsvorschlag:
Ausschüsse für Bauen, Stadtplanung, Verkehr und Liegenschaften sowie
für Umweltschutz und Nachhaltigkeit


Begründung:
Die Energiespeicherung in Batterien hat als Nachteile die lange Ladezeit, die begrenzte Zahl
von Ladezyklen und die Verwendung seltener Mineralien.
Dafür können Batterien für einen Tagesbedarf nachts im Depot nachgeladen werden, während
Hochleistungs-Kondensatoren spätestens an den Endhaltestellen für Minuten nachzuladen
sind. Hybrid-Oberleitungsbusse machen eine Fahrleitung mit Stromversorgung für einen Teil
der befahrenen Strecken erforderlich, mit der die mitgeführte Batterie nachgeladen wird.
Vor- und Nachteile sowie Kosten können nur durch Teilnahme an Versuchen in praktischem
Einsatz erkundet werden. Dies kann auch in anderen Städten erfolgen (Graz, Solingen).

 

Der Antrag wurde abgelehnt.