Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Helmut Angelbeck

Hummel-Maßnahme, Team Wallraff und die Folgen

Unsinnige Motivationsseminare des Jobcenters

"Denken Sie einmal über Folgendes nach: Obwohl eine Hummel mit ihrem sehr großen Körper in Vergleich zu den kleinen Flügeln physikalisch gesehen gar nicht fliegen kann, fliegt sie doch! Warum? Sie weiß genau was sie will, tut was sie kann, macht das Unmögliche möglich und fliegt - sie tut es einfach! Machen Sie es wie die Hummel - tun Sie es einfach!"

Dieses wahrhaft idiotische Zitat lässt jedwede Physik außer Acht. Es stammt von einem selbsternannten Motivationstrainer aus Berlin. Sein Unternehmen, die International Motivation Training Deutschland GmbH, bietet sogenannte Motivationsseminare für allerlei Zielgruppen an, so auch für Langzeiterwerbslose.

Das Jobcenter Darmstadt, namentlich das sogenannte best!agers-Team (zuständig für Erwerbslose über 50 Jahre), kaufte für den Spätsommer letzten Jahres ein solches Seminar ein. Unter dem schönfärberischen Motto "In Arbeit gehen" sollten dort Erwerbslose in einer fünf Wochen andauernden "Maßnahme" lernen, mittels "der Kraft der eigenen Gedanken ... zu einer positiven Grundeinstellung" zu gelangen.

Eine solche Motivationsmaßnahme schafft keine berufliche Qualifikation und selbstredend keinerlei Arbeitsplätze. Vielmehr werden nur unsinnig Steuergelder verpulvert. Das machte die Gewerkschaftliche Arbeitsloseninitiative Darmstadt (GALIDA) Ende August vergangenen Jahres in einer Aktion vor der Darmstädter Arbeitsagentur deutlich.

Glücklicherweise blieb den Aktivisten der GALIDA für ihre Aktion eine Klage wegen Hausfriedensbruch erspart. Die hiesige Arbeitsagentur scheute offensichtlich vor weiterer Medienberichterstattung zurück.

Eine Kleine Anfrage unserer Fraktion zu den Kosten dieser Maßnahme blieb von Sozialdezernentin Akdeniz (Grüne) unbeantwortet. Sie verwies auf ihre Nichtzuständigkeit.

Ein halbes Jahr später, am 16. März, tauchten in der RTL-Reportage des Team Wallraff (Titel: "Inside Jobcenter - Hier bleibt der Mensch auf der Strecke") Ausschnitte dieses Motivationstrainings auf. Offensichtlich hatten sich Teilnehmer der Maßnahme an Wallraff gewandt, um die Praktiken in diesem Motivationsseminar publik zu machen.

Diese Fernsehsendung über gravierende Missstände in den Jobcentern blieb nicht folgenlos. Der Vorstand der Personalräte der Jobcenter griff in einem Offenen Brief an die Chefs der Bundesagentur für Arbeit diese Missstände auf. Darin heißt es sinngemäß, dass die Beschäftigten der Jobcenter regelrecht verheizt, der Sinn und Zweck der Behörde verfehlt und die Hilfe für Erwerbslose völlig auf der Strecke bleibe.