Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion

Pressemitteilung: Streik der Busfahrer*innen

Am Freitag streikten die hessischen Busfahrerinnen und Busfahrer im Rahmen der Tarifauseinandersetzung zwischen der Gewerkschaft ver.di und dem Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer (LHO). Auch in Darmstadt fuhren die Busse nicht. Die Fraktion DIE LINKE in der Stadtverordnetenversammlung erklärt sich solidarisch mit den Streikenden und wünscht ihnen viel Erfolg.

Die Busfahrerinnen und Busfahrer arbeiten im Schichtdienst und gehen unter hoher Belastung einer wichtigen und verantwortungsvollen Tätigkeit nach. Sie haben eine gute Entlohnung, angemessene Pausenzeiten und den in Deutschland üblichen Urlaubsanspruch verdient! Deshalb unterstützen wird die Forderung von ver.di nach Erhöhung des Grundgehalts von 13,50 Euro auf 16,60 Euro und nach einem Grundurlaub von 30 anstelle von 25 Tagen. Die HEAG mobilo ist aufgefordert, im Arbeitgeberverband dafür einzutreten, dass diese Forderungen erfüllt werden. Angesichts der Schwierigkeiten, Personal für den Öffentlichen Nahverkehr zu gewinnen, liegt das im ureigensten Interesse des städtischen Unternehmens.

Damit gut entlohnte Arbeit, der Ausbau der Infrastruktur und günstige Fahrpreise im ÖPNV finanzierbar sind, muss das Land mehr Geld für den Nahverkehr zuschießen. Nur so können Klimaschutz und soziale Sicherheit zugleich erreicht werden.