Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Martina Hübscher-Paul

Kleine Anfrage "Fachbeirat städtische Ehrengräber"

Antwort von Oberbürgermeister Jochen Partsch


Antwort von Oberbürgermeister Jochen Partsch

Mit Magistratsbeschluss vom 09.05.2012 (Magistratsvorlage 2012/0139) stimmte der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt der Einrichtung eines unabhängigen Fachbeirats zur Neubewertung der städtischen Ehrengräber zu.

Frage 1:
Die Neubewertung der mit städtischen Ehrengräbern geehrten Personen auf Darmstädter Friedhöfen soll durch kritische wissenschaftliche Aufarbeitung der Biographien dieser Personen erfolgen. Ist die nunmehr vor Jahresfrist beschlossene Bestellung einer wissenschaftlichen Fachkraft zur entsprechenden Überprüfung der Biographien erfolgt?

  1. Wenn ja, wann? Und wer bzw. welcher Personenkreis wurde hier ausgesucht?
  2. Wenn nicht, welche Gründe lagen bzw. liegen für die Verzögerung vor?

Antwort:Der Magistrat hat am 9. Mai 2012 die Einrichtung eines unabhängigen Fachbeirates zur Neubewertung der städtischen Ehrengräber beschlossen. Dem Beirat gehören an der Oberbürgermeister als Vorsitzender, der Leiter und eine Mitarbeiterin des Stadtarchivs und der Abteilungsleiter Friedhöfe beim Grünflächen- und Umweltamt. Hinzu kommen drei berufene Mitglieder vom Archiv der TU Darmstadt und dem Hessischen Staatsarchiv. Dies sind Dr. Annegret Holtmann-Mares, Andreas Göllner M.A. (beide Archiv der TU Darmstadt) und Dr. Rainer Maaß (Hessisches Staatsarchiv Darmstadt). Das Gremium hat im Mai 2012 seine Tätigkeit aufgenommen.Mit der wissenschaftlichen Recherche wurde im Juli 2012 der Historiker Dr. Holger Köhn, Büro für Erinnerungskultur Frankfurt, beauftragt.

 

Frage 2:
Die Aufarbeitung der Biographien soll kostenneutral über Spenden erfolgen. Welche Spenden wurden in welcher Höhe bisher für die wissenschaftliche Aufarbeitung akquiriert?
Antwort:
Für die Finanzierung der Aufarbeitung der Ehrengräber wurden in 2012 und 2013 jeweils 15.000 Euro aus Spenden der Jubiläumsstiftung der Sparkasse zur Verfügung gestellt. Im Wesentlichen werden hieraus die wissenschaftlichen Recherchen finanziert. Der Beirat selbst arbeitet ehrenamtlich.

Frage 3:
Liegen dem Magistrat schon Zwischenergebnisse der Bewertung der Biographien der mit Ehrengräbern geehrten Personen vor? Wenn ja, welche?
Antwort:
Bisher sind von den 75 in Frage kommenden Personen etwa 40 bearbeitet, weitere 10 in Arbeit. Der Magistrat war mit diesen Biographien bisher nicht befasst.

Dateien