Zum Hauptinhalt springen

Werner Krone

Kleine Anfrage "Verbleib von Plastikmüll"

Antwort von André Schellenberg

Vorbemerkung:

Die Tochterfirma DED GmbH des EAD sammelt im Rahmen des Dualen Systems Verpackungen und zusätzlich sogenannte stoffgleiche Nichtverpackungen (Plastik- und Metallschrott) gemeinsam mittels Leerung „Wertstofftonnen“, die den Haushalten zur Verfügung gestellt werden. Das Duale System wird bundesweit privatwirtschaftlich organisiert und ausgeschrieben, wobei in Darmstadt die Zentek GmbH & Co. KG als Ausschreibungsführer das Duale System betreibt. 

Laut Greenpeace exportiert Deutschland pro Jahr mehr als eine Million Tonnen Plastikabfälle ins Ausland, einen großen Teill davon nach Südostasien oder in die Türkei. Offiziell soll der Müll dort recycelt werden, was aber oft nicht geschieht.

 

Ich frage den Magistrat:


1. Welche Stoffströme bestehen für Plastik und dessen verschiedenen Fraktionen?


2. Wo verbleiben die Fraktionen?


3. Wie wird der Verbleib kontrolliert?


4. Gibt es hierzu Kontrollen und wer kontrolliert?


5. Welche Stoffströme, Verbleiborte und Kontrollen bestehen für Industrieabfälle aus
Darmstadt?

Dateien