Zum Hauptinhalt springen

Uli Franke

Kleine Anfrage "Schließung von städtischen Bädern aufgrund von Personalmangel"

Antwort von Barbara Akdeniz

Mit Bezug auf die Berichterstattung des Hessischen Rundfunk über die wegen Personalmangel drohende Schließung von Freibädern frage ich den Magistrat:

1. Über wie viele Schwimmeisterinnen und Schwimmeister verfügt die Stadt Darmstadt? Wie viele von ihnen sind dauerhaft eingestellt und wie viele kommen jeweils saisonal hinzu? In welcher Art von Arbeitsverhältnis sind sie jeweils an die Stadt gebunden?

2. Wie viele Schwimmeisterinnen und Schwimmeister werden benötigt, um sicher alle Bäder öffnen zu können?

3. Wie viele Schwimmeisterinnen und Schwimmeister hat die Stadt Darmstadt seit 2012 ausgebildet? (bitte nach Jahren aufschlüsseln)

4. Welche Maßnahmen plant der Magistrat, um Schließungen von Freibädern aufgrund von Personalmangel künftig auszuschließen? Sieht er den Bedarf an einer attraktiveren Bezahlung, besseren Arbeitszeiten und einem besseren Arbeitsumfeld, wie es der Bund deutscher Schwimmeister (BDS) anregt? Wird die Stadt sich an der vom BDS geforderten Ausbildungsoffensive beteiligen?

Dateien