Kleine Anfrage "Umlaufpläne und Linienführungen Ludwigshöhviertel"

Maria Stockhaus
Mobilität

Vorbemerkung:

Mit dem Neubau des Ludwigshöhviertels plant der Magistrat der Stadt Darmstadt den Bau einer Straßenbahnanbindung desselben. Hierbei ist nach aktueller Planung eine Durchbindung von der Heidelberger Straße bis zur Lichtenbergschule geplant. Den bisherigen Planungen wurden keine Umlaufpläne oder Linienführungen beigelegt.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Magistrat:

  1. Bei Umsetzung der bestehenden Infrastrukturplanung wird durch die HEAG mobilo aktuell welche Linienführung angestrebt? Für welche Linien ergeben sich nach Fertigstellung Veränderungen in Linienführung und Takt? Ist eine neue Linie in Planung? Wenn ja, welcher Takt ist für diese angedacht?

  2. Auf Basis welcher Nachfragedaten oder anderer zugrunde gelegter Annahmen über die Nachfrage wurden die Linien sowie deren Umläufe geplant? Welche Veränderungen der Nachfrage auf bestehenden Linien sind zu erwarten?

  3. Mit welcher Hochlaufkurve der Nachfrage rechnet die HEAG mobilo bei Einführung der Bedienung der neuen Strecke? In wie vielen Jahresschritten wurde eine entsprechende Prognose des Nachfrageanstiegs erstellt und mit welcher Nachfrage wird pro Jahr gerechnet?

  4. Welche Störungen auf bestehenden Linien/Strecken sollen mittels der aktuell angestrebten Wendeschleife umfahren werden können? Von welcher Nutzungshäufigkeit der Wendeschleife wird seitens der HEAG mobilo aufgrund von Erfahrungen zum Störfallgeschehen ausgegangen? Bitte bzgl. der geplanten Linien, die hierauf umgeleitet werden sollen differenzieren.